Die Mitglieder des Presbyteriums

 


Was gibt es neues in der Gemeinde? Wo und in welcher Gruppe kann ich heute nette Menschen treffen? Wann findet der nächste Gottesdienst statt? „Eine aktuelle und ansprechende Website mit allen Informationen rund um die Emmauskirchengemeinde ist für mich eine wichtige Aufgabe und Herausforderung.“

Andrea Lösing, Diplom- Sozialarbeiterin

Kirche vor Ort bedeutet für mich: Damit die Gemeinde in der Kirche lebt, muss die Kirche in die Gemein- de hinein leben. Mit möglichst vielen, für alle.“

Marc Lenzner, Projektkoordinator 

Mir liegen besonders die jüngsten Gemeindeglieder am Herzen. Neben der Mitwirkung im Gottesdienst als Lektorin bin ich verantwortlich für den Kindergottesdienst in unserer Gemeinde.“

Melissa Schiedung, Friseurmeisterin

 

Was mir wichtig ist: mit beiden Händen tatkräftig anzufassen und dort helfen, wo Hilfe gebraucht wird.“

Ricarda Meise, Lehramtsstudentin für Religion 

Als Bau-Presbyter sorge ich dafür, dass ein Stein auf dem anderen bleibt; dass Menschen und Gebäude zusammenpassen. (Durch Weisheit wird ein Haus gebaut und durch Verstand erhalten.)“

Stefan Reichwald, Schreiner

Mir ist als Presbyterin die gelebte Nachfolge wichtig: in der Hinwendung zum Nächsten, zum Beispiel in der Flüchtlingshilfe, in der Spiritualität, zum Beispiel in der Gestaltung der Gottesdienste und in dem auch hier stattfindenden Handauflegen. Den Glauben lebendig zu halten und Menschen zu unterstützen, ihren Zugang zum Glauben zu finden, ist mein Anliegen für unsere Gemeinde.“

Stefanie Klausmeier 

 Ich möchte gerne dazu beitragen, dass unsere Emmauskirche im Stadtteil gehört wird! Ich denke, dass wir als Kirche einiges zu sagen haben und möchte mit der Arbeit im Pres- byterium einen Beitrag leisten, unser Weitmar-Mark für alle lebenswert zu gestalten.“

Dr. Bettina Funke-Inkmann, Ärztin